Back to Top

Sep
21
Sa
„Lost Places – Verlorene Welten“ @ Akademie Stockum Bergfhaus Galerie
Sep 21 um 15:00 – 18:00

Ausstellung von Steffen Niehoff „Lost Places – Verlorene Welten“.

Seit einem halben Dutzend Jahren reist Steffen Niehoff bis an die Ränder Europas, um Lost Places zu fotografieren. Sein Interesse gilt Gebäuden und Räumlichkeiten, die seit geraumer Zeit nicht mehr genutzt werden: verlassene Schlösser, heruntergekommene Hotels, aufgegebene Wohnblocks, verrostete Industrieanlagen und nicht mehr genutzte öffentliche Räume.

Sep
22
So
„Lost Places – Verlorene Welten“ @ Akademie Stockum Bergfhaus Galerie
Sep 22 um 15:00 – 18:00

Ausstellung von Steffen Niehoff „Lost Places – Verlorene Welten“.

Seit einem halben Dutzend Jahren reist Steffen Niehoff bis an die Ränder Europas, um Lost Places zu fotografieren. Sein Interesse gilt Gebäuden und Räumlichkeiten, die seit geraumer Zeit nicht mehr genutzt werden: verlassene Schlösser, heruntergekommene Hotels, aufgegebene Wohnblocks, verrostete Industrieanlagen und nicht mehr genutzte öffentliche Räume.

Sep
23
Mo
Chor-Probe @ Akademie Stockum Berghaus Galerie
Sep 23 um 18:00

Probe des Stockumer Chors „ConVoice“

Sep
27
Fr
„Offene Ateliers“ @ Akademie Stockum Berghaus Ateliers
Sep 27 um 16:30 – 19:00

Die Künstlergemeinschaft Berghaus lädt ein, ihre Ateliers zu besuchen und zu besichtigen.

Es werden auch Mitmach-Aktionen angeboten.

Außerdem ist ein Besuch der Dauerausstellung mit den Skulpturen von Johannes Dröge möglich.

 

Dokumentarfilm „Ein Stein zum Leben“ @ Akademie Stockum Berghaus
Sep 27 um 19:30

Der Verein der Freunde und Förderer der Akademie für Kunst und Kultur in Stockum und die Trauerbegleiterin Iris Willecke laden am 27.9. zu einer Filmvorführung ins Berghaus nach Stockum ein. Gezeigt wird der Dokumentarfilm „Ein Stein zum Leben“. Es geht darin um die Arbeit des Steinmetzes Michael Spengler, der Trauernde dabei unterstützt, selber einen ganz besonderen Grabstein für ihre Verstorbenen zu erschaffen. „Der Film erzählt von diesem mühevollen und intimen Prozess und zeigt wie die Arbeit am Stein den Tod im wahrsten Sinne des Wortes be-greifbarer macht. Die Steine nehmen Form an. Und in den Angehörigen reift ein neues Verhältnis zu ihren Toten – und zum Leben.“ (www.dersteinzumleben-film.de)
Die Filmvorführung beginnt um 19:30 Uhr im Anschluss an das „offene Atelier“.
Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich.

Sep
28
Sa
Biographisches Schreiben @ Akademie Stockum Berghaus Gaststube
Sep 28 um 11:00 – 18:00

Workshop „Biographisches Schreiben“ mit Beatrix Schulte, Schriftstellerin und Mitglied der Künstlergemeinschaft Berghaus, in der Gaststube der Akademie Stockum.

„Lost Places – Verlorene Welten“ @ Akademie Stockum Bergfhaus Galerie
Sep 28 um 15:00 – 18:00

Ausstellung von Steffen Niehoff „Lost Places – Verlorene Welten“.

Seit einem halben Dutzend Jahren reist Steffen Niehoff bis an die Ränder Europas, um Lost Places zu fotografieren. Sein Interesse gilt Gebäuden und Räumlichkeiten, die seit geraumer Zeit nicht mehr genutzt werden: verlassene Schlösser, heruntergekommene Hotels, aufgegebene Wohnblocks, verrostete Industrieanlagen und nicht mehr genutzte öffentliche Räume.

Sep
29
So
Biographisches Schreiben @ Akademie Stockum Berghaus Gaststube
Sep 29 um 10:00 – 16:00

Workshop „Biographisches Schreiben“ mit Beatrix Schulte, Schriftstellerin und Mitglied der Künstlergemeinschaft Berghaus, in der Gaststube der Akademie Stockum.

„Lost Places – Verlorene Welten“ @ Akademie Stockum Bergfhaus Galerie
Sep 29 um 15:00 – 18:00

Ausstellung von Steffen Niehoff „Lost Places – Verlorene Welten“.

Seit einem halben Dutzend Jahren reist Steffen Niehoff bis an die Ränder Europas, um Lost Places zu fotografieren. Sein Interesse gilt Gebäuden und Räumlichkeiten, die seit geraumer Zeit nicht mehr genutzt werden: verlassene Schlösser, heruntergekommene Hotels, aufgegebene Wohnblocks, verrostete Industrieanlagen und nicht mehr genutzte öffentliche Räume.

Sep
30
Mo
Chor-Probe @ Akademie Stockum Berghaus Galerie
Sep 30 um 18:00

Probe des Stockumer Chors „ConVoice“